Das Wort “Lokalisierung” verbinden die meisten Menschen allgemein mit Ortsangaben oder dem Geografieunterricht in der Schule: Auf welchem Kontinent liegt welches Land, welche Nachbarländer gibt es, was ist die Hauptstadt?

Als Fachbegriff ist Lokalisierung jedoch weniger bekannt und gelöst von dieser unspezifischen Vorstellung. Bei der Lokalisierung steht besonders das “lokal” im Vordergrund (genauso wie bei unserer Übersetzungsagentur Berlin). Ihre Bedeutung gewinnt sie in Abgrenzung zu verwandten Prozessen wie Internationalisierung, Übersetzung und Globalisierung. Erforderlich ist eine Lokalisierung immer dann, wenn ein größeres Publikum erreicht werden soll.

Mit der zunehmenden Globalisierung steigen die Anforderungen, die von Kunden an Produktinformationen gestellt werden, gleichzeitig auch die Bedeutung der Lokalisierung. Vage Angaben zum Produkt reichen nicht mehr aus, vor ihrer Kaufentscheidung erwarten Kunden eine detaillierte Bereitstellung von Informationen von Produkten wie in dem Land, aus dem das Produkt ursprünglich stammt.

Im Folgenden erfahren Sie:

  1. Lokalisierung: Definition und Abgrenzung zur Übersetzung, Internationalisierung und Globalisierung
    1. Lokalisierung vs. Übersetzung
    2. Lokalisierung vs. Internationalisierung
    3. Lokalisierung vs. Globalisierung
  2. Gelungene und weniger gelungene Lokalisierung Beispiele
  3. Software-Lokalisierung
  4. Website-Lokalisierung
  5. Fazit: Mit professioneller Lokalisierung den globalen Markt erschließen

Lokalisierung: Definition und Abgrenzung zur Übersetzung, Internationalisierung und Globalisierung

Aber was bedeutet Lokalisierung genau? Lokalisierung ist ein Angleichungs- oder Anpassungsprozess eines Produkts oder einer Anwendung hinsichtlich der Anforderungen, Gewohnheiten und des Geschmacks der Kunden eines bestimmten Zielmarktes oder -landes. Diese Anforderungen sind:

– sprachliche Anforderungen (z.B. Anpassung von Schriftart, Datumsformat oder Maßeinheiten),
– kulturelle Anforderungen (z.B. Anpassung von Farbgebung und Symbolen),
– sonstige Anforderungen.

Weitere Schärfe gewinnt die Lokalisierung durch eine begriffliche Abgrenzung zur Übersetzung, Internationalisierung und Globalisierung.

Lokalisierung vs. Übersetzung

Die Lokalisierung ist keine reine Übersetzung. Bei einer professionellen Übersetzung wird eine Ausgangsversion, beispielsweise eine App, in die Zielsprache des gewünschten Landes übertragen. Hierbei liegt der Fokus meistens auf einer möglichst wort- wie kontextgetreuen Übersetzung und Einhaltung der sprachlichen Normen und Regeln.

Dies ist besonders wichtig bei

Fachübersetzungen,
technischen Übersetzungen,
juristischen Übersetzungen und
beglaubigten Übersetzungen.

Stilistische Aspekte rücken währenddessen in den Hintergrund.

Dies kann unter Umständen zu Verwirrung und Missverständnissen im Zielmarkt führen. Bereits bei einfachen deutschen Redensarten wie “Ich glaube, mein Schwein pfeift” oder “Es ist alles in Butter”, die ins Englische übersetzt werden sollen, entstehen komische Kreationen wie “I believe my pig whistles” oder “Everything is in butter”. Diese Übersetzungen sind zwar korrekt, verstanden werden sie jedoch nicht.

Selbst in derselben Sprache kann Lokalisierung notwendig sein. Wenn ein US-amerikanischer Hersteller seine Hosen in Großbritannien wie in den USA als “pants” anbieten würde, würden die englischen Kunden Unterwäsche anstatt langer Hosen erwarten.

Bei manchen Übersetzungen entstehen unfreiwillig nicht nur komische, sondern in der Zielsprache ggf. sogar anstößige, obszöne, kulturell beleidigende oder negativ wirkende Formulierungen. Für Firmen können solche Fallstricke der Lokalisierung fatale Folgen haben.

Im Gegensatz zur Übersetzung geht eine Lokalisierung einen Schritt weiter und umfasst sowohl eine Übersetzung als auch eine Anpassung des Inhalts auf das Zielland. Die Aufgabenliste des Linguisten, der die  Lokalisierung durchführt, ist dabei vielfältig. Wichtige linguistische Maßnahmen der Lokalisierung  umfassen die:

– Adaption der Sprache (d.h. keine wortwörtliche Übersetzung, sondern die Übersetzung mit einer passenden sprachlichen Entsprechung),
Anpassung des Text-Layouts (z.B. auf die Schreibrichtung bei einer Sprache wie Arabisch, die von rechts nach links gelesen wird),
Änderung des Formats von Datumsangaben, Adressen, Telefonnummern, Uhrzeit und Maßeinheiten,
Analyse von Grafiken, Symbolen und Diagrammen, die in der Zielsprache ggf. nichtssagend oder aussagelos wären.

Dadurch entsteht ein Ergebnis, das den sprachlichen und kulturellen Gepflogenheiten des Zielpublikums entspricht. Bei diesem ist sichergestellt, dass die ursprüngliche Bedeutung der Ausgangsversion beibehalten wird und die Kundenwünsche vor Ort erfüllt werden.

Lokalisierung Übersetzung Error

Lokalisierung vs. Internationalisierung

Die Unterscheidung  zur Internationalisierung ist vergleichsweise ersichtlicher.

Während Lokalisierung eine Anpassung eines Produkts oder einer Dienstleistung bezeichnet, bedeutet Internationalisierung die Ausweitung der ökonomischen Aktivitäten eines Unternehmens bzw. die Dezentralisierung der Unternehmenstätigkeit über die nationalen Grenzen hinaus auf internationale Märkte.

Relevant bei der Internationalisierung sind dabei zwei Dinge: einerseits die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen sowie andererseits die Strukturierung firmeninterner Vorgänge, um eine Expansion in internationale Märkte zu ermöglichen.

Lokalisierung vs. Globalisierung

Wie grenzt sich die Lokalisierung aber zur Globalisierung ab?

Während die Internationalisierung eine Vorstufe zur Globalisierung ist, steht die Globalisierung für die Verknüpfung von verschiedenen Teilen der globalen Wirtschaft und den Prozess der weltweiten Expansion von Unternehmen über ihren eigentlichen Firmensitz hinaus. Dieser Sammelbegriff umfasst somit die Internationalisierung und Lokalisierung.

Zusammenfassend lässt sich von klein nach groß anschaulich festhalten:

Übersetzung > Lokalisierung > Internationalisierung > Globalisierung

Gelungene und weniger gelungene Lokalisierung Beispiele

Was genau Lokalisierung bedeutet, wird wesentlich klarer durch einige Beispiele.

Beispiele für gelungene Lokalisierung gibt es viele:

– Im Film “Alles steht Kopf” aus dem Jahr 2015 gibt es eine Szene, in der ein Kind keinen Brokkoli essen möchte. Speziell für Japan wurde der Brokkoli durch grüne Paprika ersetzt, da die Abneigung der Kinder für Gemüse dort entsprechend anders gelagert ist.
– In der Videospielreihe “Wolfenstein”, die im Zweiten Weltkrieg spielt, wurden in Deutschland die Hakenkreuze im Spiel durch alternative Symbole ersetzt.
– Der Geländewagen “Pajero” des japanischen Autoherstellers Mitsubishi wurde im spanischsprachigen Raum in “Montero” umbenannt. “Pajero” ist dort Vulgärsprache.

Gleichermaßen gibt es auch eine Fülle an Negativbeispielen für Lokalisierung. Besonders die Automobilindustrie blickt hierbei auf eine weitreichende Historie.

– Die Aussprache des Sportwagens Toyota MR2 ist im Französischen nahe an der von “merde” (scheiße).
– Chevrolet verkaufte sein Modell “Nova” in Lateinamerika mehr als dürftig. Der Grund lag darin, dass “no va” im Spanischen “geht nicht” bedeutet.
– Ähnlich erging es Ford mit seinem “Pinto”, womit in Brasilien auch das männliche Geschlechtsteil beschrieben wird.
– Besonders schlecht tat sich die US-amerikanische Automobilmarke Chrysler hervor, die im Jahr 2000 mit dem “PT Cruiser” (der schnell als “Pity Cruiser”, ein Auto, das zum Mitleid anregt, umgedichtet wurde) sogar einen Fauxpas in der eigenen Sprache produzierte.

Software-Lokalisierung

Die Entwicklung von Software verläuft weltweit mit einer rasenden Geschwindigkeit. Eine Innovation jagt die nächste. Software zu lokalisieren ist daher naheliegend.

Software-Lokalisierung bezeichnet  den Prozess der Anpassung einer Software oder App auf einen ausländischen Markt und die dortige Zielgruppe. Dieser Prozess findet dabei nach der Entwicklung und Internationalisierung der Software statt.

Um bahnbrechende Entwicklungen mit globalem Potenzial möglichst vielen Kunden zugänglich zu machen, ist eine Software-Lokalisierung von entscheidender Wichtigkeit. Sie ermöglicht nicht nur ein einwandfreies Benutzererlebnis, sondern schafft auch Vertrauen und stärkt die Bindung an das Unternehmen.

Wesentliche Bestandteile einer Software-Lokalisierung sind die:

– Lokalisierung der Benutzeroberfläche bzw. des UI (User Interface),
Lokalisierung von Hilfedateien und ggf. der in diesen enthaltenen Screenshots.

Für Software am PC kommen weitere Bestandteile hinzu wie die:

– Lokalisierung des Installationsprogramms,
– Lokalisierung der Dokumentation zur Software, z.B. des Benutzerhandbuchs,
Lokalisierung von Vorlagen für Aufgaben, für die die Software routinemäßig verwendet wird,
– ggf. Lokalisierung der Software-Demo.

Hierbei sollten Sie sich bewusst sein, dass eine vollständige Software-Lokalisierung  sehr komplex ist und einen großen Aufwand bedeutet und detaillierte technische Kenntnisse erfordert. Lassen Sie sich dazu gerne von uns kostenlos beraten!

Software Lokalisierung Code

Website-Lokalisierung

Wie die Software-Lokalisierung ist ebenfalls die Website-Lokalisierung ein maßgeblicher Faktor bei der zunehmenden Digitalisierung und Steigerung der Umsätze im Ausland.

Eine perfekt auf das Zielland angepasste Website ist das internationale Aushängeschild für Unternehmen, da sie für eine hohe Akzeptanz sorgt und gute Erfolgsaussichten verspricht.

Von Bedeutung bei der Website-Lokalisierung sind vor allem die:

Bestimmung einer passenden URL-Struktur,
Anpassung des Inhalts nach lokaler Relevanz (zur Rücksichtnahme auf kulturelle oder religiöse Besonderheiten und Empfindungen),
Berücksichtigung lokaler Gesetze (bspw. bezüglich Datenschutz oder Impressum),
Bearbeitung nicht offensichtlicher Elemente wie Skripte, Attribute, Dateinamen und Meta-Daten.

Für all diese komplexen Schritte ist viel Ausdauer und Präzision erforderlich.

Eine Herausforderung der Website-Lokalisierung sind zudem die stetigen Änderungen des Inhalts der Website, die immer in jeder Sprache vorgenommen werden sollten.

Der Nutzen, den eine professionelle Website-Lokalisierung bringt, überwiegt den Aufwand dafür aber bei Weitem. Gerne helfen wir Ihnen dabei mit einer kostenlosen Beratung weiter!

Fazit: Mit professioneller Lokalisierung den globalen Markt erschließen

Der Lokalisierung von Produkten kommt durch die unaufhaltsame Globalisierung eine immer größere Bedeutung zu.

Um neue Märkte zu erschließen, ist eine Anpassung des Produkts oder der Anwendung auf die sprachlichen, kulturellen und religiösen Gewohnheiten erforderlich, um eine hohe Akzeptanz bei der Zielgruppe zu erreichen und den Erfolg des Vorhabens sicherzustellen.

Besonders die im Zuge der Digitalisierung notwendige Software-Lokalisierung und Website-Lokalisierung sind Paradebeispiele dafür, wie sich mithilfe von professionellen Anpassungen lokale Produkte global entfalten können.

Der Aufwand dafür ist groß. Der anschließende Nutzen ist aber noch größer.Damit Sie sich ganz auf Ihre unternehmerischen Stärken konzentrieren können, nehmen wir Ihnen diesen Aufwand gerne ab. Schreiben Sie uns und lassen Sie sich kostenlos über Ihre Möglichkeiten beraten!